Wie funktioniert eigentlich ein Gratis Software Download im Internet?

Viel nützliche Software für Ihren PC müssen Sie nicht teuer kaufen; sie
können Unmengen an freien und qualitativ hochwertigen Programmen gratis
im Internet downloaden.Download ist dabei das englische Wort für „Herunterladen“ und man versteht darunter das Kopieren und Speichern von Dateien aus dem Internet. Diese Dateien liegen im Internet auf einem Server und werden durch den Download auf ihrer eigenen Festplatte gespeichert. 

Zunächst müssen sie das benötigte Programm suchen. Haben Sie ein bestimmtes Programm im Kopf? Vielleicht den Mail Client Mozilla Thunderbird oder den vlc Media Player, mit dem sie digitale Videoformate abspielen können. Dann laden Sie dieses idealerweise von der Internetseite des Herstellers oder einer anderen vertrauenswürdigen Quelle wie zum Beispiel Chip.de herunter.

Vielleicht suchen Sie aber auch ein Programm wie Word, das es nicht als Gratis-Version gibt. In diesem Fall lohnt es sich manchmal ein vergleichbares Gratisprogramm zu testen: Fast jede Top-Software hat heutzutage eine Klon, der nichts kostet und oft genauso gut wie das Original ist.

Statt dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements laden Sie sich GIMP mit der Photoshop Oberfläche und bearbeiten Sie professionell und benutzerfreundlich Ihre Urlaubsfotos: http://www.gimp.org

Statt den Programmen von Microsoft Office wie Word, PowerPoint und Excel landen Sie sich die OpenSource Version Open Office herunter: http://de.openoffice.org

Statt mit Nero können Sie Ihre CDs oder DVDs auch mit dem CDBurnerXP brennen: http://cdburnerxp.se
Statt Adobe Premiere Pro finden Sie mit Lightworks ein Videoschnittprogramm, das ebenfalls dem Industriestandard entspricht: http://www.lightworksbeta.com

Statt Norton AntiVirus bietet das kostenlose Programm Avast genauso guten Schutz vor Viren: http://www2.avast.de
Und statt dem geradezu magischen TuneUp Utilities 2012, mit welchem sich der PCs bereinigen und optimieren lässt, kann man auch auf das ebenso gute Glary Utilities zurückgreifen: http://www.glarysoft.com

Viele Anbieter von Software, die etwas kostet, bieten auch kostenfreie Testversionen an, die nur bestimmt häufig oder für einen bestimmten Zeitraum eingesetzt werden dürfen. Wenn sich kein kostenloser Klon finden lässt, lohnt sich manchmal auch, einfach diese so lange zu nutzen, wie sie nichts kostet.

Haben Sie das richtige Programm gefunden, klicken Sie einfach auf den Download Link für die kostenfreie Version. (Manchmal ist dies auf Seiten, die eine abgespeckte Gratisversion neben einer Vollversion, für die bezahlt werden muss, angebieten, etwas irreführend.)

Es sollte sich nun ein Fenster öffnen, das fragt, ob sie die angegebene Datei speichern wollen. Wenn sie sich sicher sind, dass das Programm von einer sicheren Quelle kommt wählen sie ok und wählen dann den Zielordner aus. Wenn der Download abgeschlossen ist, klicken Sie auf die heruntergeladene Installationsdatei und ein Installationsassistent sollte Sie durch die Installation führen.

Hinterlasse eine Antwort